Neukundengewinnung

Neukundengewinnung



Strategieberatung zur Neukundengewinnung

Aufgabe: Neue Kunden gewinnen, um die Abhängigkeit von einem Großkunden zu verlieren.

Hierbei fallen folgende Tätigkeiten an, um den Kunden beraten zu können:
Welche herausragende Alleinstellungsmerkmale hat das Unternehmen. Wie ist das Image des Unternehmens. Welchen Ruf hat es am Markt.

Analyse der Konkurrenzsituation am Markt in Deutschland, um die Wettbewerbssituation einschätzen zu können. Was bietet der Kunde im Gegensatz zur Konkurrenz? Wo ist die Situation identisch. Welchen Ruf hat das Unternehmen bei den bestehenden Kunden.

Analyse der Verkaufspreise für Dienstleistungen und Güter des Kunden– Kalkulationsgrundlagen geprüft .

Analyse der Kompetenzen innerhalb des Unternehmens, um festzustellen, ob die vorhandenen Mitarbeiter neue Kunden noch „verkraften“ können.

Analyse, ob der vorhandene Mitarbeiterstamm ggf. durch Fachkräfte im Verkaufsbereich aber auch im Backoffice aufgestockt werden müssen oder ob ggf. eine neue Aufgabenverteilung mit Umstrukturierungen sinnvoll ist. Hierzu Organigramm und die vorhandenen Stellenbeschreibungen geprüft.
Mitarbeitergespräche geführt. Gespräche mit der Leitungsebene geführt.

Telefonate / Umfragen bei Kunden aber auch bei eventuellen Neukunden durchführen lassen anhand eines gemeinsam erarbeiteten Fragenkataloges, um Schwachstellen aber auch Positives zu Tage zu fördern. Dieser Fragenkatalog wurde gemeinsam mit den Mitarbeitern entwickelt und anschließend den Führungskräften vorgestellt und bei Bedarf ergänzt.

Diese Kundenbefragungen wurden durch die Mitarbeiter am Telefon oder persönlich – und bei Bedarf zusammen mit mir – durchgeführt.
Hierdurch hatten die Mitarbeiter auch ein sofortigen Einblick über die Situation am Markt. Sie fühlten sich ernst genommen und wichtig. Die Antworten wurden gemeinsam analysiert und dann anschließend von mir zu Papier gebracht.
Hieraus entwickelten sich Vorschläge für das Erschließen neuer Märkte, Vorschläge, wie man eventuell an der Kompetenz von Mitarbeitern und Vorgesetzten aber auch an den Dienstleistungen und Produkten arbeiten kann, um diese lösungsorientiert umzusetzen.

Das Unternehmen hatte dadurch ein wesentlich besseres Betriebsklima. Die Mitarbeiter fühlten sich abgeholt und die Vorgesetzten hatten einen besseren Zugang zu ihnen, da sie die Probleme und Sorgen der Mitarbeiter besser verstanden und besser nachvollziehen konnten, was die Probleme bei der Strukturierung, aber auch bei der Gewinnung neuer Kunden waren.

Mittlerweile hat sich das Unternehmen wieder stabilisiert. Einmal im Jahr – oder bei Bedarf auch öfter – bin ich vor Ort – für 2 – 3 Tage, um mich mit den Mitarbeitern aber auch mit der Führungsriege auszutauschen. Bei Bedarf stehe ich auch per mail oder Telefon zur Verfügung.